Gymnasium & Realgymnasium

Neulandschule – 1190 GRINZING

AKTUELLES

2. Sprechtage am 26. 04. 2024 von 14:30 – 18:30

Für die Sprechtage ersuchen wir Sie, sich online anzumelden!  Als Schule wählen Sie bitte gym_grinzing.

Der Anmeldezeitraum beginnt am 19.04.202 um 18:00 Uhr und endet am 25.04.2023 um 20:00 Uhr.

Ein dynamisches Miteinander – Interview mit unserem Direktor

Sommerfest

Am Donnerstag, 6. Juni 2024 ist ab 15:30 unser Sommerfest geplant.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

NACHLESE

Am 19. April 2024 fand unser Schulball statt.

Am Di., 19. März 2024 fand auf unserem Sportsplatz ein Osterspielenachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit Eierlauf und Sackhüpfen statt.

Am Mo., 18. März 2024 besuchten die LateinerInnen der 5B die Sonderausstellung „Herkules der Künste“ im Gartenpalais Liechtenstein. Einiges gab es zu bestaunen: Vor allem den prächtigen Herkulessaal mit dem imposanten Deckengemälde, Gemälde von Rubens und anderen Künstlern mit mythologischen Inhalten, Pietra Dura-Tische, Trinkgefäße aus Elfenbein, die Prunkkutsche und vieles mehr. Die Zeit ist schnell vergangen!

Die 3AG wurde am 16. 2. zu einer Backstage-Führung an die Universitätsbibliothek eingeladen und konnte dabei Bereiche erkunden, die auch Studentinnen und Studenten oft verwehrt bleiben.

Am Donnerstag, 15. Februar 2024 besuchten die 3. Klassen den Eistraum am Wiener Rathausplatz.

Am Mittwoch 31. 01. 2024 fand unser Faschingsfest statt.

DANKE den SchülerInnen der 8. Klassen für die tolle Organisation.

Compassion – Projekt der 6.Klassen

In der letzten Woche vor den Semesterferien erhielten wir, die Schülerinnen und Schüler der 6.Klassen, im Rahmen des Projekts „Compassion“ einen Einblick in den Alltag diverser sozialer Berufsfelder.  Eine ganze Arbeitswoche lang durften wir in einer ausgewählten Institution mitarbeiten. Je nach Interesse des jeweiligen Schülers oder der jeweiligen Schülerin reichte das Angebot von Kindergärten über Integrationsschulen bis hin zu Altersheimen oder Wohngruppen für Kinder und Jugendliche. Die Tätigkeit bot für die meisten von uns einen spannenden Kontrast zum von Theorie geprägten Schulalltag und oft einen ersten Kontakt zu einer für uns völlig neuen Welt. Ich denke, dass vielleicht bei manchen sogar ein tieferes Interesse an einem Beruf in einem der angebotenen Felder geweckt wurde. Jedenfalls haben wir alle erfahren können, welch wertvolle Arbeit in derartigen Institutionen geleistet wird und wir konnten zumindest eine Woche lang dazu auch einen Beitrag leisten. Es war eine prägende Erfahrung, die vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir bedanken uns daher besonders bei Flavia Fellmann-Stocker für die tolle Organisation dieses Projektes.

Für die 6. Klassen Mona Schnabel

In der Woche vor den Semesterferien arbeiteten die SchülerInnen der 5. Klasse im Atelierbetrieb an selbst gewählten Aufgabestellungen.

Die SchülerInnen der 7R besuchten am 28.11.2023 den Botanischen Garten und nahmen an einem Workshop zum Thema „Drogen, Gift – und Heilpflanzen“ teil. Bei spannendem Versuchen wurden Pflanzenteile im Mikroskop untersucht und  verschiedenen Inhaltsstoffe durch chemische Analysen nachgewiesen.

Die SchülerInnen der 4A besuchten am 21.11.2023 das Technische Museum und nahmen an einem Workshop zum Thema „Den Viren auf der Spur teil. Mit UV-aktiven Cremen konnten Infektionsketten optisch dargestellt werden. Auch die Verbreitung von Viren und die Wirkung einer Schutzimpfung haben die SchülerInnen auf Tüpfelplatten nachvollziehen können.

Am 13.10.2023 besichtigten die 7R, 8A und 8B unter der Begleitung von Susanne Raffeiner und Barbara Jäger das ehemalige Atomkraftwerk Zwentendorf. Aufgeteilt in zwei Gruppen erhielten sie eine Führung durch die Steuerzentrale, den Maschinenraum, den Reaktor sowie die Umkleideräumlichkeiten für die Kraftwerksmitarbeiter. Die Exkursion war sehr beeindruckend und wird wohl allen noch lange in Erinnerung bleiben!

Bei zehn ganz unterschiedlichen Stationen konnten Bewohnerinnen und Bewohner der Residenz Grinzing „Sene cura“ ihr Können beweisen: Beim Sehenswürdigkeiten erkennen, Sprichwörter vervollständigen, Musik zuordnen oder mitsingen, Gerüche benennen, aber auch beim Dosen werfen, Boccia, Kegeln, Luftballon schießen, Ball transportieren und Pfitschigogerln,

Die Freude war auf beiden Seiten groß: Die 29 betagten Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren voll bei der Sache, eifrig und ehrgeizig wie in jungen Jahren, die Jugendlichen waren erfreut, dass die vorbereitenden Stationen gut ankamen und der Kontakt zueinander so unkompliziert und nett war.

Am 18.9.2023 haben wir SchülerInnen aus der 3A im Rahmen der Naturwissenschaftlichen Werkstatt (NaWi) am Citizen Science Projekt „Plastic Pirates“ mitgemacht. Ziel dieses Projektes ist es, Plastikverschmutzung in europäischen Gewässern zu erforschen, wobei wir den Schreiberbach und dessen Ufer untersucht haben. Gefunden haben wir dabei von Getränkedosen, Essensverpackungen, Zigarettenstummel bis hin zu Metallteilen und Fliesen. Den gesammelten Müll haben wir gezählt und die Daten an das Projekt übermittelt.

Am 27. Juni fand unser Sportfest auf der Marswiese statt. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Trotzdem haben wir tolle Leistungen erbracht.

Am 6. und 7. Juni zeigte unsere Theatergruppe ihr schauspielerisches Können.

Am Donnerstag, den 30.3.2023 durften wir OberstufenschülerInnen den aus der ZIB2 bekannten Journalisten Armin Wolf bei uns an der Schule begrüßen. Nach 3 Jahren coronabedingter Wartezeit war die Vorfreude groß und wir SchülerInnen hatten lange Zeit, uns abwechslungsreiche Fragen zu überlegen. Wolf beantwortete sie genauestens und brachte dabei spannende und witzige Anekdoten aus seiner jahrelangen Erfahrung als Journalist mit. Über zwei Stunden lachte die Oberstufe über seine lustigen Bemerkungen und lauschte aufmerksam.  Von Fragen über seine Gedanken zur Zukunft des Journalismus bis hin zu Fragen zu Interviewpartnern wie Vladimir Putin oder Richard Lugner war alles dabei.  

Wir bedanken uns sehr für diese spannende Diskussion.  

KONTAKT

Mag. Ludwig MARTIN

Mag. Ludwig MARTIN

Direktor
Birgit Schneider

Birgit Schneider

Tagesheimleitung

STANDORT